emiliaromagna.at » Region

Region voll mit Genuß und Freude

Im nördlichen Italien gelegen erstreckt sich die Region Emilia-Romagna über eine Fläche von mehr als 22.000 Quadratkilometer. Rund 4,5 Millionen Menschen leben in dieser Region, deren Wappen bzw. Flagge eine stilisierte Form des Landes darstellt. Im Norden grenzt die Emilia-Romagna an Venetien und die Lombardei. Im Süden folgen die Toskana und Marken, im Westen das Piemont und Ligurien und im Osten, das ist nichts - nur Wasser und Meer, denn hier ziehen sich die Strände der Emilia Romagna an der Adria entlang.


Hinweis: Wir sind keine Reiseagentur oder Reisebüro, wir stellen hier nur die Region Emilia Romagna in Italien vor, wir präsentieren Infos über Bologna, Ferrar, Modena, Parma, Ravenna und Rimini in der Emilia-Romagna in Italien, die Küche, Rezepte, Kultur, Wein und Kulinarik. Wenn Sie in die Emilia-Romagna fahren und diese selbst erleben wollen, finden Sie ebenfalls Infos bei uns.

Städte in der Emilia Romagna

Obwohl die ganze Region Emilia-Romagna etwa 4,5 Millionen Einwohner hat, sind die Städte verhältnismässig klein. Die größte Stadt ist Bologna und sie hat nicht einmal 400.000 Einwohner - im reinen Stadtgebiet. Danach folgen in der Reihenfolge der Einwohnerzahlen dann noch Modena, Parma, Reggio nell'Emilia, Ravenna und Rimini.

Dass Bologna keine Millionenstadt ist, ist für die Stadt und das Erlebnis "Bologna" kein Nachteil. Im Gegenteil, wer Bologna besucht, wird feststellen, dass es eine wunderbare Stadt ist und diese Stadt auch extrem viel zu bieten hat. Gefühlt ist das Angebot dort durchaus mit den richtigen italienischen Großstädten zu vergleichen, aber im Tourismus ist Bologna noch immer (!) ein Geheimtipp für Italien-Liebhaber.

Bologna

Von der österrichischen Musik-Band "Wanda" hat Bologna bereits eine geheime Hymne bekommen. Bologna liegt nicht am Meer sondern relativ zentral in der Region Emilia-Romagna. Historischer Name der Stadt ist »Felsina«, eine Bezeichnung für die Siedlung aus der etrustkischen Vorzeit, vermutlich um das 6. Jahrhundert vor Christus.

Man kennt Bologna in Italien auch mit den Beinamen "la grassa" (= "Die Fette"), der Bezug auf die gehaltvolle italienische Küche, die in Bologna so tief verankert ist, nimmt. "Die Rote" wird Bologna übrigens nicht nur wegen der roten Ziegeldächer genannt, sondern auch ein wenig deshalb, weil Bologna entsprechend politisch geprägt ist und auch "Die Gelehrte" wird Bologna immer wieder genannt, weil die Stadt für die Unversität und für das Bildungsangebot weltweit bekannt ist.

Thema fertiglesen...

Emilia-Romagna: Kultur, Kulinarik und Wein - Digitale Plakatwand

1. Fläche: € 43 / Jahr

© Kate Trysh ( Unsplash) | Werbung?

1. Fläche: € 43 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Reise und Tourismus-Werbung

2. Fläche: € 53 / Jahr

© Kate Trysh ( Unsplash) | Werbung?

2. Fläche: € 53 / Jahr

Online-Werbung mit einem statischen Eintrag zu einem hervorragenden Preis - das finden Sie auf dieser Plattform um Ihre Kunden und Zielgruppen mit unserer Hilfe zu erreichen. Wer zuerst kommt...

Reise und Tourismus-Werbung

Regionen und Provinzen

Neben der Metropolitan-Stadt Bologna gehören weitere 8 Provinzen zur Emilia-Romagna. Während die Stadt Bologna nur etwa 380.000 Einwohner hat, ist der gesamte urbane Bereich in der Metropolitanstadt Bologna mit knapp über einer Million Einwohner die größte Teilregion der Emilia-Romagna. Die anderen Regionsteile haben zwischen 280.000 und 700.000 Einwohner. Interessant ist übrigens, dass die am dichtesten besiedelte Region der Emilia-Romagna nicht die Metropol-Region Bologna sondern die kleine Provinz Rimini ist. Sie hat nur 534 Quadratkilometer und immerhin 336.000 Einwohner, die Bevökerungsdichte ist dort mehr als doppelt so groß, wie in der Metropolregion.

8 Provinzen der Emilia-Romagna

  • Metropolitanstadt Bologna
  • Ferrara
  • Forlì-Cesena
  • Modena
  • Parma
  • Piacenza
  • Ravenna
  • Reggio Emilia
  • Rimini

Wichtige Städte in der Emilia-Romagna

Diese Städte haben in der Emilia-Romagna mehr als 100.000 Einwohner. Die größte Stadt ist Bologna mit etwa 390.000 Einwohnern.

  • Bologna
  • Modena
  • Parma
  • Reggio nell'Emilia
  • Ravenna
  • Rimini
  • Ferrar
  • Forli

Exkurs: Wirtschaft in der Emilia-Romagna

Nach der Lombardei und dem Aostatal ist die Emilia-Romagna die drittwohlhabendste Regino von Italien. Vor allem der Motorsport hat die Emilia-Romagna geprägt, was die weltweit bekannten Marken und Produkte aus der Region betrifft. Nicht nur sind dort die bekannten Motorradhersteller Moto Morini und Ducati zuhause, sondern die Region beherbert vor allem weltberühmte Automarken. Aus der Emilia-Romagna stammen unter anderem Lamborghini, Maserti und Ferrari.

Startseite Inhaltsverzeichnis